Ausstellung Gleis 1 Bahnhof Appenzell
17. November 2013
 
zurück
 
 
Nach über 24 Jahren Auseinandersetzung mit der Spraydose - wie z.B. 1998 das Besprayen einer ganzen Seite eines Subway-Wagens in Brooklyn, New York - stand Pirmin Breu vor einem neuen Highlight seiner Künstlerkarriere.
Chris Obrist hat einenKurzfilm gemacht über die Vernissage ( mehr (rot) drücken um den Film zu sehen)
Am 17.November hat er in Appenzell beim Bahnhof auf Gleis 1 als Auftakt zu seiner Ausstellung einen modernen Bahnwagen der Appenzeller Bahnen künstlerisch gestaltet – und dies ganz legal und offiziell.
Um sich selbst die Latte noch etwas höher zu legen, gab Breu sich maximal 30 Minuten Zeit – obwohl keine Gefahr bestand, verhaftet zu werden – um im wahrsten Sinne des Wortes einen „ Alp auf Zug“ auf die ganze Länge des Wagens zu sprayen. Dies gelang ihm unter 17 Minuten.

Hans Krüsi hat fast zur gleichen Zeit vor 21 Jahren in Herisau auch legal einen Bahnwagen verschönert, dies jedoch mit dem Pinsel.

Im Innern dieses Bahnwagens sind Bilder und Skulpturen zum selben Thema zu bewundern. Die Ausstellung ist bis am 8. Dezember täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Künstler ist jeweils am Sonntag von 14 bis 17 Uhr anwesend, oder nach Vereinbarung.

Am 24. November und am 1. Dezember hält Breu um 15 Uhr einen Vortrag über die Entstehung von Graffiti. An der Finissage vom 8. Dezember wird um 16 Uhr ausserdem ein Graffiti Live Act stattfinden.
 
 
Copyright © 1988-2017 Pirmin Breu. Alle Rechte vorbehalten.